menu

DRK und Gemeinde ehren Blutspender

13 besondere Blutspender-Ehrungen, davon zwei nicht alltägliche, nahm Bürgermeister Armin Jöchle zusammen mit dem DRK-Ortsverein Eutingen im Rahmen der Gemeinderatssitzung vor.

Bürgermeister Armin Jöchle (von rechts), Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Eutingen, Heribert Platz, ehemaliger Bereitschaftsleiter, und Herbert Herzog (links), stellvertretender Vorsitzender, ehrten Michael Feinler für 25 Mal, Anica DiPatti für 50 Mal, Thomas Fischer für 100 Mal Blutspenden sowie für zehn Mal (zweite Reihe von rechts) Denise Rüth, Maike Trapp, Karsten Wolf, Thomas Spohr, Annika Ganter, Peter Gsell und Daniel Radler. Foto: Feinler

Landrat Klaus Michael Rückert, der zuvor Armin Jöchle für 40 Jahre im Dienst geehrt hatte, beglückwünschte die Blutspender und dankte ihnen: „Blutspenden ist sicher – auch in Zeiten von Corona, wenn es unser Rotkreuz macht.“ Armin Jöchle dankte auch als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Eutingen allen, die sich in besonderer Form der Gesellschaft verantwortlich fühlen würden und das höchste Gut der Menschlichkeit leben. Gleichzeitig machte er Werbung für die kommende Blutspende-Aktion am Mittwoch, 21. Oktober, ab 14.30 Uhr in der Eutinger Turn- und Festhalle. Für diese müssten sich die Spender aufgrund der Corona-Situation über www.blutspende.de anmelden.

 

Die Urkunde, die Blutspender-Ehrennadel in Gold und ein Präsent erhielten für zehn Mal spenden Annika Ganter, Peter Gsell, Daniel Radler, Denise Rüth, Martin Scherer, Johannes Seeger, Maike Trapp, Karsten Wolf und Thomas Spohr. Für 25 Spenden bekamen Michael Feinler und Dieter Trapp die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und ein Präsent mit Erste-Hilfe-Tasche.

 

Als relativ seltene Ehrung für die selbstlose Opferbereitschaft dankte Armin Jöchle der Rohrdorferin Anica DiPatti für 50 Mal Blutspenden. Er überreichte ihr die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und der eingravierten Zahl 50.

 

Als Aushängeschild beschrieb der Bürgermeister das Engagement von Thomas Fischer, der für 100 Mal Blutspenden geehrt wurde. 37 Jahre war er im DRK-Ortsverein Eutingen tätig und versuche das Maximum, sechs Mal pro Jahr, an Blutspenden aufzubringen. Für diese große Tat nahm er die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und der eingravierten Zahl 100 entgegen. Vom DRK-Ortsverein Eutingen gratulierten Heribert Platz, ehemaliger Bereitschaftsleiter, und Herbert Herzog, stellvertretender Vorsitzender, die Corona-Konform die Geschenktaschen überreichten.

Bild Ansprechpartner

Ansprechpartner

Alexandra Feinler


Kontakt: hier