menu

EigenSinn besucht JRK

Das Eutinger Jugendrotkreuz hatte vergangene Woche Besuch von Elisa Teufel von der Stiftung EigenSinn aus Freudenstadt.

Eutingen. Das Eutinger Jugendrotkreuz hatte vergangene Woche Besuch von Elisa Teufel von der Stiftung EigenSinn aus Freudenstadt. Gemeinsamen mit den Kindern beschäftigte sich die Eutingerin mit dem Thema "Selbstbehauptung". Die Kinder lernten, wie Begriffe wie Respekt oder Aufmerksamkeit zusammenwirken. Mit verschiedenen Spielen wurde den Kindern klar, dass diese Begriffe nicht einfach nur in den Raum geworfen, sondern auch umgesetzt werden. Beim "Stopp"-Spiel konnten die JRKler ihre Grenze aufzeigen und deutlich machen, wenn ihnen eine fremde Person zu nahe kam. "Das war sehr interessant und hat uns sehr viel Spaß gemacht", lobte die Jugendleitung das große Engagement von Elisa Teufel, die in ihrer Freizeit ihrem ehemaligen Heimatverein einen Besuch abgestattet hatte. Das Eutinger Jugendrotkreuz trifft sich immer donnerstags von 18 bis 19 Uhr. Kinder aus der ganzen Gemeinde ab acht Jahren sind willkommen und können zum Schnuppern vorbeikommen

Bild Ansprechpartner

Ansprechpartner

Alexandra Feinler


Kontakt: hier