menu

DRK Eutingen übt mit Feuerwehr Weitingen

Der DRK-Ortsverein Eutingen versorgte bei der Hauptübung der Feuerwehrabteilung Weitingen am Samstagnachmittag drei Mimen.

Laut Übungsannahme hatten drei Personen im Unternehmensgebäude in Weitingen den Ausweg nicht mehr gefunden und seien im brennenden Gebäude eingeschlossen worden. Um diese Übungsannahme realitätsnah darstellen zu können, wurden die drei Jugendfeuerwehrmitglieder vom DRK geschminkt.

Die Atemschutzgeräteträger holten die drei Mimen zeitnah aus dem verrauchten Gebäude von Siegfried Blum aus Weitingen und übergaben sie an die sechs Helfer des DRK.

Die Helfer hatten zwei Rauchgasvergiftungen sowie eine Person mit schweren Verbrennungen an Oberarm und im Gesicht erstzuversorgen.

Sehr zufrieden waren die Führungskräfte mit dem Ablauf der Übung. Sowohl Gesamtkommandant Tobias Plaz, als auch Weitingens Abteilungskommandant lobten die Feuerwehrleute, die gute Zusammenarbeit aller Helfer und dankten allen Mitwirkenden, der Jugendfeuerwehr und dem Weitinger Unternehmer.

Stefan Platz, Bereitschaftsleiter des DRK-Ortsvereins Eutingen, dankte seinen DRK-Mitgliedern und der Feuerwehr. Wie wichtig das schnelle Handeln bei Rauchgasvergiftungen ist, betonte er immer wieder.

Das DRK dankt der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit und für die Organisation sowie den Abschluss im Floriansstüble.

Bild Ansprechpartner

Ansprechpartner

Alexandra Feinler


Kontakt: hier